Volltextsuche
Redaktionelle Suchbegriffe

Variantenvielfalt

Oder: Warum gibt es 1000 verschiedene Stühle?

Würden nicht 10 Stuhlvarianten genügen? Oft ähneln sich die Entwürfe; häufig kann man aber auch sehr außergewöhnliche Lösungen entdecken. Sie unterscheiden sich in Form, Farbe, verwendetem Material und durch die unterschiedlichen technischen Prinzipien, die verwendet wurden. Mal ist ein Stuhl aus einem einzigen Kunststoffguß hergestellt – ein sogenannter Monoblockstuhl. Ein Freischwinger besteht dagegen oft aus Stahlrohren, so daß man beim Sitzen leicht auf und ab wippen kann … Jedes einzelne Design besitzt seine Besonderheit und kann bestimmte Funktionen ausführen, die andere Stühle nicht besitzen. Sitzen kann man auf allen. Dies ist eben die Hauptfunktion. Jedoch ist die Ergonomie von Stuhl Eins vielleicht etwas besser als die von Stuhl Zwei, wobei letzterer womöglich eine besondere psychologische Funktion erfüllen soll. Ein ganz anderes Design soll vielleicht als besonders modern wahrgenommen werden und sich stilistisch in ein sehr modernes Umfeld einfügen. Völlig identisch sind einzelne Modelle nie.

Auch der technische Fortschritt führt zu immer neuen Innovationen. Moderne Materialien führen zum Beispiel dazu, dass die Sitzschalen von Stühlen dünner werden können. Auch neue Erkenntnisse über Ergonomie können zu innovativen Stuhlkonzepten führen. Weiterhin geben marktwirtschaftliche Interessen ständig neue Entwürfe in Auftrag und wollen die Kaufbereitschaft der Kunden wecken. Verschiedene Anbieter von Stühlen brauchen selbstverständlich jeweils eigene Modelle und müssen dafür sorgen, dass der Absatz erhalten bleibt. Manchmal sind aber auch einfach nur modische Trends für neue Entwürfe verantwortlich. Schließlich wünschen sich Menschen eine vielseitige Welt, die für Abwechslung sorgt. In Kurzform sind nun viele Gründe aufgezählt, die zu einer breiten Vielfalt von Stühlen führen. Wie mit den Stühlen verhält es sich mit Automodellen, Tischen, Kleidung, Computern, Stiften, Lebensmitteln und allen Dingen, die in vielen Varianten existieren. So wird die Welt abwechslungsreich.

Auszug aus:
Schwermer, Robert: Was ist Design? 2005 (unveröffentlicht).

Einstelldatum: Oktober 2008