Volltextsuche
Redaktionelle Suchbegriffe

Koch- und Tafelgeschirr »Rustika herdfest«

Bild
© Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht

Farbe:
blau, braun und grün in Unterglasur.
Hersteller: Porzellanfabrik Weiden Gebr. Bauscher, Weiden (Oberpfalz).
Entwerfer: Heinz H. Engler

Der immer rascher pulsierende Lebensrhythmus unseres Jahrhunderts vermochte selbst die üblichen Tischgewohnheiten zu beeinflussen und zu verändern. Nachdem heute in vielen Fällen auch die Hausfrau einer beruflichen Arbeit nachgeht, sie damit also nur mehr einen beschränkten Zeitraum der häuslichen Arbeit widmen kann, Hilfskräfte andererseits kaum gefunden werden können, mussten arbeitssparende Geräte entwickelt werden, die einen gewissen Ausgleich schaffen. Das Koch- und Tafelgeschirr wurde unter diesem Aspekt entworfen. Heinz H. Engler hat in diesem eine Geschirrform verwirklicht, die vielfältigen Anforderungen gerecht wird. Die Speisen können in diesen Gefäßen unmittelbar vom Herd auf den Tisch getragen werden. Der Vorgang des Umfüllens erübrigt sich, da die Form des Geschirrs durchaus hohen ästhetischen Ansprüchen gerecht wird. Geradwandige Rundformen wurden in Höhe und Breite variiert, bilden mit großer Öffnung Schalen, mit leicht gewölbten Deckeln Terrinen, mit kleinerem Durchmesser Gefäße für die verschiedensten Aufgaben, mit Henkel Tassen, mit Griff oder Ausguss Saucieren oder kleine Pfannen usw. Die gleichgroßen Geschirrteile können zudem äußerst Raum sparend gestapelt werden. Trotz der bewussten Einfachheit, der, wie der Name bereits andeutet — durch Glasurauftrag und Materialdicke unterstützt —, eine rustikale Note anhaftet, besitzen die Gefäße gleichzeitig in ihrer Linienführung eine zügige Eleganz.

Einstelldatum: September 2008