Volltextsuche
Redaktionelle Suchbegriffe

zum Suchbegriff: 1990-2000

Die Entwicklung von ICE-Zügen

Die Hochgeschwindigkeitszüge (ICE) der deutschen Bahn wurden vom Kunden  besonders gut angenommen und sind darüber hinaus zum begehrten Exportschlager geworden. Das ist, neben der Technik, ganz wesentlich dem Design der Züge zu verdanken. Es stammt von Alexander Neumeister (*1941), der die Züge von der schnittigen äußeren Form bis hin ins kleinste Detail der Inneneinrichtung gestaltete. Das Beispiel zeigt, welche wichtige Rolle das Produktdesign heute spielt.  // weiterlesen

Ideen sitzen. 50 Jahre Stuhldesign

Einen Stuhl zu entwerfen gehört zu den großen Herausforderungen für Designer. Diese Aufgabe schien im Sinne der Moderne vollendet gelöst, als Michael Thonet seinen Designklassiker, den Kaffeehausstuhl Modell Nr. 14, in der seinerzeit revolutionären Bugholz-Technik herausbrachte. Heute, 150 Jahre später, gibt es unzählige neue Stuhlmodelle, die den künstlerischen, technischen und gesellschaftlichen Wandel vor Augen führen. <!--EndFragment-->  // weiterlesen

Design und Mikroelektronik

Angesichts rasanter technologischer Neuerungen bezeichnet der italienische Architekt und Designer Andrea Branzi das 20. Jahrhundert wehmütig als „das goldene Zeitalter des Objekts“.  // weiterlesen

Pure Design – Deutschland und benachbarte Länder in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Deutschland ist mit seiner geographisch zentralen Lage in Europa immer ein Land gewesen, das viele Einflüsse von außen empfangen und aufgenommen hat. Es war dabei politisch nie global aufgetreten wie England, Frankreich, Spanien oder Portugal, weil es durch die mehr oder weniger autonomen kleinen Einzelstaaten gar nicht dazu in der Lage war. Als es sich 1871 ohne Österreich zum „Reich“ formierte, war die koloniale Welt schon aufgeteilt. Bis zum Ersten Weltkrieg wurde es jedoch zur stärksten Industrienation in Europa, bei der sich die Produktion versechsfacht hatte und der Export vier Mal so hoch war wie 1871. Ein „Made in Germany“ erforderte dabei auch ein „Designed in Germany“, wollte man auf den Weltmärkten auch zukünftig bestehen....  // weiterlesen

Design+Emotion

Eine umfangreiche Sammlung von Texten, Bildern und Medien. Wer den Konsumgütermarkt durchstreift, stellt selbst als Laie fest: Emotionen liegen im Trend.  // weiterlesen

Consumer's Rest Lounge Chair

1983 griff „Stiletto“ durch Umformen eines Einkaufswagens zum Designer-Sessel erstmalig in die warenästhetische Ordnung der schönen Dinge ein.  // weiterlesen

»Small is Beautiful«

Wem gehört was auf unserer Erde? Als simple Frage stand dies Mitte der 90er Jahre in Diskussionen über Zukunftsperspektiven der Menschheit im Raum.  // weiterlesen